Unter der Lupe


 
Im Januar



   Wildschwein am Malbaum


 


Wildschweine suhlen sich regelmäßig im Schlamm. Anschließend scheuern sie ihre Schwarte an Bäumen, um den Dreck aus ihren Borsten ab zu schubbern. Dieses Vorgehen dient dem Wohlbefinden der Tiere und hilft ihnen Parasiten loszuwerden. Die Bäume, an denen sich Wildschweine scheuern, werden als Malbäume bezeichnet. Häufig stehen sie in unmittelbarer Nachbarschaft zur Suhle und sind durch Schlamm- und Scheuerspuren, sowie anhaftenden Haaren zu erkennen. Gesuhlt wird das ganze Jahr über auch im Winter.


 
Im Februar



 

  


 


 



> zurück nach oben