FAQ

Eine Liste der am häufigsten gestellten Fragen:



  1. Ist eine Naturveranstaltung das ganze Jahr hindurch buchbar?
  2. Sind die thematischen Kindergeburtstage immer gleich konzipiert?
  3. Wie sind die Altersangaben zu verstehen?
  4. Für welche Alterspanne der Kinder veranstalten Sie Kindergeburtstage?
  5. Was ist wenn das Wetter „schlecht wird“?
  6. Wie viele Kinder dürfen an einem Kindergeburtstag teilnehmen?
  7. Dürfen außer den Eltern bzw. Elternteilen andere erwachsene Begleitpersonen
    mitgehen?
  8. Mit wie viel zeitlichem Vorlauf sollte ich mich um einen Termin für einen
    Kindergeburtstag bemühen?
  9. Wie buche ich eine Veranstaltung? Wie erfolgt die Bezahlung?
  10. Was ist, wenn das Geburtstagskind/der Lehrer erkrankt oder größere Teile der
    eingeladenen Gäste/Schüler erkranken oder sich etwas Unvorhergesehenes ereignet?
  11. Können wir an einem Kindergeburtstag ein Lagerfeuer machen?
  12. Was bringe ich zu einem Kindergeburtstag zu essen und zu trinken mit?
  13. Können Sie den Geburtstag auch bei uns im nah gelegenen Wald durchführen?
 
 
1. Ist eine Naturveranstaltung das ganze Jahr hindurch buchbar?
Ja, die Naturveranstaltungen finden das ganze Jahr hindurch statt! Die Themen und Abläufe
orientieren sich dabei an dem Jahreskreis. So kann z.B. die Hecke sowohl im Frühling mit
ihrer Blütenpracht wie auch im Herbst mit ihrer Frucht- und Samenfülle erlebt werden.
Nebelumwobene "Harry Potter" Kindergeburtstag im November haben
ihren ganz eigenen Reiz und "Potilla" im Winter ist ein märchenhaftes Erlebnis.

2.  Sind die thematischen Kindergeburtstage immer gleich konzipiert?
Nein, ich gestalte die Geburtstage sehr individuell, d.h. es gibt keine standardisierten
Führungen. Die Veranstaltungen werden je nach Jahreszeit, Wetter, Alter der Kinder,
Gruppengröße, wie oft ein Kind schon bei mir war und nach Lust und Laune der Kinder, von
mir immer wieder neu konzipiert und auch spontan angepasst.

3. Wie sind die Altersangaben zu verstehen?
Die Altersangaben sind als Richtwert zu verstehen: ab welchem Alter die Veranstaltung
sinnvoll ist. Hierbei werden jedoch die Kindergeburtstage dem Alter der Kinder angepasst, so
dass ich z.B. "Potilla" für 4-jährige Kinder ganz anders gestalte wie für 9- jährige Kinder.
Gleichzeitig heißt das aber auch, dass Veranstaltungen, die ab 10 Jahren gebucht werden
können, in dieser Form auch nur für ab 10- jährige angeboten werden.

4. Für welche Alterspanne der Kinder veranstalten Sie Kindergeburtstage?
Kindergeburtstage im Wald sind für jedes Alter eine spannende und v.a. für die Eltern eine
erholsame Angelegenheit. Geeignet sind die Kindergeburtstage ab einem Alter von 4 Jahren.
Nach oben sind keine Grenzen gesetzt. So feiern auch 15- bis 16- jährige Jugendliche mit viel
Freude und Spaß ihren Geburtstag bei mir.

5. Was ist, wenn das Wetter „schlecht wird“?
Veranstaltungen finden grundsätzlich auch bei Regen, kalter Witterung und Schneefall statt.
Die Kinder und Teilnehmer sollten dafür Sorge tragen, dass sie sich dem Wetter angepasst
kleiden. Ein warmer Tee in der kalten Jahreszeit tut da schon oft Wunder!
Die Veranstaltung findet nur dann nicht statt, wenn es zu gefährlich wäre eine Veranstaltung
draußen durchzuführen, d.h. bei Sturm, Hagel, Gewitter und Glatteis. Trifft dies ein, erfolgt
durch mich nach Absprache mit Ihnen die Absage sehr zeitnah, gegebenenfalls auch noch am
gleichen Tag (z.B. bei Gewitter). Verlässliche Wetterprognosen und seriöse
Wettervorhersagen können nicht über einen Zeitraum von mehr als 2-3 Tagen getätigt
werden, zumal lokale Wetterereignisse die Wetterlage vor Ort sehr entscheidend und
kurzfristig mitbestimmen.
Im Falle einer wetterbedingten Absage durch mich wird gemeinsam nach einem
Ausweichtermin gesucht. Kann dieser nicht gefunden werden, oder im Falle eines
Kindergeburtstages, wenn Sie an dem gebuchten Tag den Geburtstag auch feiern möchten,
fällt die bei mir gebuchte Veranstaltung ersatzlos aus. Kosten entstehen Ihnen dadurch nicht.

6. Wie viele Kinder dürfen an einem Kindergeburtstag teilnehmen?
Die Anzahl der Kinder wird von mir nicht begrenzt. Bei der Anzahl der Kinder sollte man
aber immer den Blick auf sein eigenes Kind haben und sich daran orientieren, wie viel dieses
um sich herum verträgt. Natürlich gehen auch die Geschwisterkinder mit (auch wenn sie ein
ganz anderes Alter haben).

7. Dürfen außer den Eltern bzw. Elternteilen andere erwachsene Begleitpersonen
mitgehen?
Ja, es dürfen gerne neben Ihnen weitere erwachsene Begleitpersonen (Opa, Freundin, Patin…)
mitgehen. Aber es sollte nur ein dem Geburtstagskind vertrauter kleiner Kreis mitgehen, da
das Augenmerk bei der Veranstaltung auf den Kindern liegt.

8. Mit wie viel zeitlichem Vorlauf sollte ich mich um einen Termin für einen
Kindergeburtstag bemühen?
Wenn Sie einen Wochenendtermin wünschen, sollten Sie sich in der Regel schon 2 -3 Monate
vorher um einen Termin bemühen, da die Wochenendtermine schnell ausgebucht sind. D.h.
aber nicht, dass nicht auch einmal kurzfristig Termine frei sind. Rufen sie mich bitte einfach
an, ich versuche immer mein Möglichstes zu tun, dass Sie um Ihren Wunschtermin herum
feiern können. Bei Terminen unter der Woche reichen auch mal kürzere Vorlaufzeiten. Aber
auch hier gilt, um so eher Sie sich melden, um so wahrscheinlicher ist es, dass wir einen
Termin finden.

9. Wie buche ich eine Veranstaltung? Wie erfolgt die Bezahlung?
Die Buchung einer Veranstaltung ist telefonisch oder per Email möglich. Sie erhalten von mir
eine schriftliche Bestätigung der Buchung per Email. Nach Erhalt der schriftlichen
Bestätigung ist die Veranstaltung verbindlich gebucht. Die Bezahlung erfolgt vor Ort.

10. Was ist, wenn das Geburtstagskind/der Lehrer erkrankt oder größere Teile der
eingeladenen Gäste/Schüler erkranken oder sich etwas Unvorhergesehenes ereignet?
Erkrankt das Geburtstagskind/der Lehrer oder der größte Teil der eingeladenen
Kinder/Schüler plötzlich oder erfolgen außerordentliche (familiäre/schulische) Ereignisse,
dann nehmen Sie bitte umgehend mit mir Kontakt auf. Wir werden gemeinsam nach einem
Ersatztermin suchen. Ich bin immer darum bemüht, eine für uns alle zufriedenstellende
Lösung zu finden.

11. Können wir an einem Kindergeburtstag ein Lagerfeuer machen?
Prinzipiell ja! Die Möglichkeit richtet sich jedoch nach der Wetterlage. Im Sommerhalbjahr
kann in Phasen längerer Trockenheit bei erhöhter Waldbrandgefahr kein Feuer gemacht
werden. Aus Sicherheitsaspekten ist auch bei Wind kein Lagerfeuer möglich.

12. Was bringe ich zu einem Kindergeburtstag zu essen und zu trinken mit?
Dies hängt natürlich von den Vorlieben ihres Kindes ab, aber natürlich auch davon, ob wir am
Lagerfeuer essen oder ein Picknick im Wald veranstalten. Gerne berate ich Sie diesbezüglich.
Wichtig für Sie ist zu wissen, dass Sie im Falle eines Lagerfeuers die Speisen und Getränke
bei mir am Grundstück stehen lassen können und Sie nur einen kleinen Anteil der Getränke
im Rucksack mit sich führen müssen. Im Falle des Picknicks essen wir im Wald auf von mir
mitgebrachten Sitzkissen, und Sie führen die Speisen und Getränke mit sich mit, bzw. stellen
diese bis zum Verzehr bei mir auf dem Grundstück ab. Die Wege, die wir zurücklegen, sind
nicht weit, und Sie können jeder Zeit den Proviant in wenigen Minuten herbeiholen.

13. Können Sie den Geburtstag auch bei uns im nah gelegenen Wald durchführen?
Nein, aus sicherheitsrelevanten, rechtlichen und organisatorischen Gründen kann ich dies
nicht. Die Kinder benötigen frei zugängliche Spielflächen, ohne einen sie behindernden
Strauch- und Krautbewuchs (z.B. Brombeere, Himbeere, Brennnessel). Die Flächen müssen
spielsicher sein, d.h. ohne größere Gefahrenquellen wie Totäste in Augenhöhe, stehendes
Totholz, Hänger, tote Äste im Kronenbereich. Naturbedingt können nicht alle Spiele an jedem
Ort gespielt werden. Es ist wichtig, dass eine sinnvolle auf das Thema abgestimmte Abfolge
der Spiele möglich ist, und möglichst ein Rundgang erfolgen kann. All das sind Gründe, die es
verlangen, die Flächen vorher intensiv zu begehen. Dies wiederum ist mit einem großen
Zeitaufwand für mich und somit einem großen Kostenaufwand für Sie verbunden. Deshalb
veranstalte ich die Geburtstage ausschließlich in Birkenlach. Für die Kinder ist es in der Regel
auch spannender, einen anderen für sie fremden Waldort zu erleben.

 

> zurück nach oben